Mann im Fass

Zu Kathy Reichs Kriminalroman „Fahr zur Hölle“

Von Thomas NeumannRSS-Newsfeed neuer Artikel von Thomas Neumann

Besprochene Bücher / Literaturhinweise

Der neue Roman von Kathy Reichs erreicht nach „Blut vergisst nicht“ endlich wieder ein Spannungsniveau, das der Bezeichnung Kriminalroman gerecht wird. Es ist keine Fernsehfolge von „Bones“, die man in Händen hält, aber es ist eine interessant verschlüsselte Geschichte, deren Aufklärung für die Protagonistin und forensische Anthropologin Temperance Brennan lebensbedrohlich wird.

Dabei darf man auf einige interessante neue Elemente in dem forensischen Teil des Romans gespannt sein. Dies beginnt mit einer Leiche, die auf einer Mülldeponie in einem mit einer teer- oder asphaltähnlichen Substanz gefüllten Fass gefunden wird. Und es endet mit einem Loch im Boden, das zur Entsorgung von Leichen genutzt wird. Die detaillierte Folie für den Roman liefert Charlotte, der Wohnort der Protagonistin. Der Ort ist gleichzeitig ein Zentrum des amerikanischen Motorsports. Die über den ersten Mord hinausgehenden Leichenfunde stehen alle in Verbindung mit der örtlichen Rennstrecke. Ebenso wie das handelnde Figurenensemble im Zusammenhang mit dem Motorsport steht. Dass dabei noch auf Verstrickungen mit militanten Milizen und rechtsradikalen Organisationen zurückgegriffen wird, macht die Geschichte zwar etwas spannender, trägt aber nur am Rande zum eigentlichen Geschehen bei.

Die politischen Aspekte der Story bleiben im Hintergrund. Reichs verstrickt sich nicht in forensische Details, legt eine stringente Geschichte vor und schafft es letztendlich, einen im Vergleich zu den beiden Vorgängerromanen relativ spannenden Roman abzuliefern. „Fahr zur Hölle“ ist gut zu lesen und man kann das Buch ruhigen Gewissens zur Lektüre empfehlen. Zudem gehört es sicherlich zu den bisher besten Büchern der Autorin.

Titelbild

Kathy Reichs: Fahr zur Hölle. Roman.
Übersetzt aus dem Amerikanischen von Klaus Berr.
Karl Blessing Verlag, München 2011.
349 Seiten, 19,95 EUR.
ISBN-13: 9783896673251

Weitere Rezensionen und Informationen zum Buch