Vorwort

Von Thomas AnzRSS-Newsfeed neuer Artikel von Thomas Anz

Mit dem Titel „Ein Tag in meinem Leben“ war Marcel Reich-Ranickis am 27. Januar 2012 vor dem Deutschen Bundestag gehaltene „Rede zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus“ überschrieben. Der Tag, über den die Rede in Anlehnung an seine Autobiographie „Mein Leben“ erzählt, ist der 22. Juli 1942, an dem die Nationalsozialisten das Todesurteil über die in Warschau lebenden Juden fällten. Er ist zugleich Reich-Ranickis Hochzeitstag. Die Erinnerung an diese Zusammenhänge endet mit einem Shakespeare-Zitat aus „König Richhard III.“.

... [Weiterlesen]

Ein Beitrag zur Sonderausgabe
Marcel Reich-Ranicki: Mein Shakespeare. Hg. von Thomas Anz. Marburg 2016.





LESERBRIEF SCHREIBEN
DIESEN BEITRAG WEITEREMPFEHLEN
DRUCKVERSION
NEWSLETTER BESTELLEN