Informationen über das Buch

Titelbild

Olha Flachs: Max Freiherr von Waldberg (1858-1938). Ein Beitrag zur Geschichte der Germanistik.
Mattes Verlag, Heidelberg 2016.
417 Seiten, 48,00 EUR.
ISBN-13: 9783868091090

Rezensionen von literaturkritik.de

Von Czernowitz nach Heidelberg: Integration und Ausgrenzung
Olha Flachs über Max von Waldberg und ein Kapitel in der Geschichte der Germanistik
Von Hans-Harald Müller
Ausgabe 05-2017

Rezensionen unserer Online-Abonnenten

Andere Rezensionen

Google-Suche in von uns ausgewählten Rezensionsorganen

Klappentext des Verlages

Niemand hat die Lehre und die Erforschung der Neueren Deutschen Literaturwissenschaft an der Universität Heidelberg so nachhaltig geprägt wie der hier zwischen 1889 und 1933 wirkende Literarhistoriker Max Freiherr von Waldberg (1858−1938). Als der erste offiziell angestellte Dozent für die Neuere Deutsche Literaturgeschichte hat Waldberg maßgeblich zur Konstituierung und Systematisierung dieser noch nicht fest etablierten Disziplin an der Ruperto Carola beigetragen. Wie kein anderer Vertreter der Neugermanistik hat Waldberg während seiner 44-jährigen Tätigkeit in Heidelberg eine Reihe von renommierten Wissenschaftlern erzogen und dabei nicht weniger als 136, zum großen Teil bahnbrechende und richtungsweisende, Dissertationen betreut.

Leseprobe vom Verlag

Zur Zeit ist hier noch keine Leseprobe vorhanden.

Informationen über den Autor

Informationen über Olha Flachs in unserem Online-Lexikon

 

Suche nach Informationen über andere Bücher