Informationen über das Buch

Titelbild

Inger Christensen: alfabet / alphabet.
Mit 14 reproduzierten Radierungen von Per Kirkeby.
Übersetzt aus dem Dänischen von Hanns Grössel.
Kleinheinrich, Münster 2016.
182 Seiten, 40,00 EUR.
ISBN-13: 9783945237021

Rezensionen von literaturkritik.de

Das Buchstabieren von Schöpfung und Vernichtung
Inger Christensens Langgedicht „alfabet“ aus dem Jahr 1981 ist in einer Neuausgabe mit Radierungen Per Kirkebys erschienen
Von Kai Sammet
Ausgabe 12-2017

Rezensionen unserer Online-Abonnenten

Andere Rezensionen

Google-Suche in von uns ausgewählten Rezensionsorganen

Klappentext des Verlages

Das wunderbare Großgedicht ‚alfabet‘ (1981) ist erstmals 1988 zweisprachig in der Übersetzung von Hanns Grössel (1932-2012) publiziert worden.
Nach zwei weiteren Auflagen 1990 und 2001 ist nun eine Neuausgabe mit 14 Radierungen von Per Kirkeby (geb. 1938), Maler, Bildhauer, Dichter und Architekt, erschienen,
die der Künstler für dieses bibliophile Buch geschaffen hat.
Das Gedicht „alfabet / alphabet” besteht aus 14 Kapiteln, den Buchstaben a bis n, jedes Kapitel wird mit einer Radierung von Per Kirkeby eingeleitet.

Leseprobe vom Verlag

Zur Zeit ist hier noch keine Leseprobe vorhanden.

Informationen über den Autor

Informationen über Inger Christensen in unserem Online-Lexikon

 

Suche nach Informationen über andere Bücher