Informationen über das Buch

Titelbild

Karan Mahajan: In Gesellschaft kleiner Bomben. Roman.
Übersetzt aus dem Englischen von Zoe Beck.
CulturBooks, Hamburg 2017.
373 Seiten, 25,00 EUR.
ISBN-13: 9783959880220

Rezensionen von literaturkritik.de

Zur Zeit sind keine Rezensionen in literaturkritik.de vorhanden.

Rezensionen unserer Online-Abonnenten

Andere Rezensionen

Google-Suche in von uns ausgewählten Rezensionsorganen

Klappentext des Verlages

Gewinner des Young Lions Fiction Award 2017 (USA)
Gewinner des Rosenthal Family Foundation Award der AAoAL 2017 (USA)
Gewinner des Bard Fiction Prize 2017 (USA)
Gewinner des Anisfield-Wolf Book Award for Fiction 2017 (USA)
Gewinner des Muse India Young Writer Award 2016 (Indien)
Auf der Shortlist für den National Book Award 2016 (USA)
Auf der Shortlist für den Tata Literature Live »Book of the Year« Prize 2016 (Indien)
Auf der Longlist für den FT/Oppenheimer Emerging Voices Award 2017 (USA)
Eines der 10 besten Bücher 2016 (New York Times)
Auf den Jahresbestenlisten von
Washington Post, TIME, Esquire, Buzzfeed, Huffington Post, Vulture.com u.a.
Eins von Flavorwire’s 50 »Zeichen der Hoffnung für die Kultur« 2016
 
Die Khurana-Brüder schlendern zusammen mit ihrem Schulkameraden Mansoor Ahmed über einen gut besuchten Markt in Delhi. Ohne Vorwarnung kommt es zur Katastrophe: Neben ihnen explodiert eine Bombe – eine der vielen »kleinen« Bomben, die von der Welt kaum beachtet werden – und reißt die Khurana-Brüder in den Tod. Mansoor überlebt, doch der Bombenanschlag hinterlässt Spuren an Körper und Seele.
Nach einem kurzen Aufenthalt an einer amerikanischen Universität kehrt Mansoor nach Delhi zurück, wo seine Suche nach einem Platz im Leben immer radikalere Formen annimmt …
 
Eng verwoben mit der Geschichte der Familien Khurana und Ahmed ist die des kaschmirischen Bombenbauers Shockie, der bereit ist, sein Leben für die Unabhängigkeit seines Vaterlands zu opfern.
 
Karan Mahajans Roman ist außergewöhnlich komponiert: Er beginnt buchstäblich mit dem großen Knall – und zeichnet dann die vielen Druckwellen nach, die die Bombenexplosion bei allen Beteiligten ausgelöst hat: Welche Auswirkungen hat ein solcher Terrorakt auf die Betroffenen? Auf die Angehörigen? Auf die Gesellschaft? Wie werden Menschen zu Terroristen? Mahajan folgt keinen wohlbekannten Narrativen über Terrortäter und ihre Opfer. Er nähert sich differenziert, originell und nicht ohne Humor einigen der wichtigsten Fragen unserer Zeit.
 
»Wundervoll, überraschend und zutiefst berührend … Bahnbrechend in seinem Mitgefühl, intelligent in seiner Schärfe. Wir schlagen vor, Sie gehen los und kaufen das Buch. Sofort.«
The New York Times Book Review
 
»In einer Welt nach 9/11 sollte dieser Roman als ein Muss betrachtet werden.«
The Huffington Post
 
Karan Mahajan schreibt lebendig und originell über die Auswirkungen des Terrorismus auf Opfer und Täter. Vom Close-up bis zur Luftaufnahme, von der empathischen Innensicht bis zur spöttischen Distanzbetrachtung beherrscht Mahajan eine große Bandbreite an literarischen Perspektiven. Einer der relevantesten literarischen Beiträge zu einem der wichtigsten Themen unserer Zeit.
 
»Großartig, beunruhigend, extrem spannend. Das beste was ich bisher gelesen habe, wenn es darum geht, die Verlockungen und die Kraft der alles vernichtenden mörderisch-verdrehten Logik einzufangen, die immer stärker von unserem Planeten Besitz ergreift.«
The Wall Street Journal
 
»Ein grandioser Roman. Indem er die Struktur eines Bombenanschlags nachahmt, erschafft Mahajan das genaue Gegenteil: ein behutsames, differenziertes und moralisches Kunstwerk.« The Financial Times (UK)
 
»Mahajan präsentiert das Schauspiel der Bombenexplosion in beiläufig ballettmäßiger Schönheit, seine relaxt komponierte Prosa kontrastiert auf aufregende Weise die Gewalt der Geschehnisse, die er beschreibt. Sein scharfsinniger Humor, sein Talent für hinreißende Formulierungen erschafft viele Passagen von bildstarker, aufsehenerregender Wucht.« The New Yorker

Leseprobe vom Verlag

Zur Zeit ist hier noch keine Leseprobe vorhanden.

Informationen über den Autor

Zur Zeit sind hier keine Informationen über den Autor vorhanden. Autoren, die über ihr eigenes Buch informieren möchten, wenden sich bitte an die Redaktion von literaturkritik.de!

 

Suche nach Informationen über andere Bücher