Informationen über das Buch

Titelbild

Philip K. Dick: Electric Dreams. Die 10 Stories der Erfolgsserie.
Übersetzt aus dem Amerikanischen von Thomas Mohr, Klaus Timmermann, Ulrike Wasel und Bela Wohl.
Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt a. M. 2018.
238 Seiten, 12,00 EUR.
ISBN-13: 9783596906703

Rezensionen von literaturkritik.de

Zur Zeit sind keine Rezensionen in literaturkritik.de vorhanden.

Rezensionen unserer Online-Abonnenten

Andere Rezensionen

Google-Suche in von uns ausgewählten Rezensionsorganen

Klappentext des Verlages

Die zehn Stories der Erfolgsserie
 
Zehn Stories von dem visionären Kopf hinter ‚Blade Runner‘, ‚Total Recall‘, ‚The Man in the High Castle‘ und ‚Minority Report‘. Lesen Sie und Ihr Denken wird neu programmiert!
 
Von der Geschichte einer Frau, die den Verdacht hat, ihr Mann sei als ein anderer von der Weltraumreise zurückgekehrt, bis zu der Story eines Agenten, der einer neuen Welle von illegalen, telepathie-begabten Wesen auf der Spur ist: Jede Erzählung untersucht, was es bedeutet, in einer sich rasant verändernden Welt Mensch zu sein.
 
Diese zehn Stories stehen hinter den zehn Episoden von ‚Electric Dreams‘, nach ‚The Man in the High Castle‘ die zweite Erfolgsserie nach Philip K. Dick – von Sony Pictures Television und Channel Four.

Leseprobe vom Verlag

Zur Zeit ist hier noch keine Leseprobe vorhanden.

Informationen über den Autor

Informationen über Philip K. Dick in unserem Online-Lexikon

 

Suche nach Informationen über andere Bücher