Informationen über das Buch

Titelbild

Georges-Arthur Goldschmidt: Die Hügel von Belleville. Eine Erzählung.
Übersetzt aus dem Französischen von Georges-Arthur Goldschmidth.
Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt a. M. 2018.
173 Seiten, 12,00 EUR.
ISBN-13: 9783596702022

Rezensionen von literaturkritik.de

Zur Zeit sind keine Rezensionen in literaturkritik.de vorhanden.

Rezensionen unserer Online-Abonnenten

Andere Rezensionen

Google-Suche in von uns ausgewählten Rezensionsorganen

Klappentext des Verlages

Schreiben bedeutet für Georges-Arthur Goldschmidt Überleben. Im Schreiben und Übersetzen entwirft er sich selbst, er wird zum Zeugen seines Ichs, das unter den Nationalsozialisten nicht sein durfte, aber schon immer einen großen Drang verspürt, etwas zu erschaffen und die Welt, Literatur, Malerei begeistert in sich aufzunehmen. In ‚Die Hügel von Belleville‘ spricht Goldschmidt, der als 10-Jähriger vor den Nationalsozialisten nach Frankreich floh, erstmalig darüber, was es bedeutete, 1953 als französischer Soldat in der Kaserne von Karlsruhe den Wehrdienst zu leisten. Eine Zeit der Unruhe, in der er über das Sprechen in zwei Sprachen zu sich selbst fand.

Leseprobe vom Verlag

Zur Zeit ist hier noch keine Leseprobe vorhanden.

Informationen über den Autor

Informationen über Georges-Arthur Goldschmidt in unserem Online-Lexikon

 

Suche nach Informationen über andere Bücher