Informationen über das Buch

Titelbild

Irene Below / Hiltrud Häntzschel / Inge Hansen-Schaberg / Maria Kublitz-Kramer (Hg.): Fluchtorte – Erinnerungsorte. Sanary-sur-Mer, Les Milles, Marseille.
edition text + kritik im Richard Boorberg Verlag, München 2017.
260 Seiten, 32,00 EUR.
ISBN-13: 9783869166032

Rezensionen von literaturkritik.de

„Täglich denke ich mit geradezu wildem Verlangen an Sanary“
René Schickele und Annette Kolb im Exil
Von Günter Häntzschel
Ausgabe 12-2017

Rezensionen unserer Online-Abonnenten

Andere Rezensionen

Google-Suche in von uns ausgewählten Rezensionsorganen

Klappentext des Verlages

Sanary-sur-Mer, das kleine Fischerdorf an der Côte d'Azur, bereits vor 1933 von Künstlern, Künstlerinnen und Intellektuellen aus aller Welt besucht, wurde mit Beginn der Schreckensherrschaft in Deutschland für einige Jahre zum Fluchtort der deutschen Kultur. Die Arbeitsgemeinschaft "Frauen im Exil" ist als reisende Konferenz den damals Vertriebenen gefolgt. Sie hat Sanary und die heutige Gedenkstätte des ehemaligen Internierungslagers in Les Milles sowie die Rettung verheißende Hafenstadt Marseille in Augenschein genommen. Die Ergebnisse der Recherchen werden in den Beiträgen dieses Bandes auf vielfältige Weise vorgestellt und diskutiert: Was und wie erzählen uns die literarischen und bildnerischen Werke, die Tagebücher und Briefe dieser Frauen und Männer von dieser Zeit, von diesen Orten und deren Wandel im Verlauf der Jahre des Exils? Wie wird das historische Exil im öffentlichen Gedächtnis bewahrt und vermittelt? Entstanden ist ein Vademecum für künftige Reisen an diese Orte.

Leseprobe vom Verlag

Zur Zeit ist hier noch keine Leseprobe vorhanden.

Informationen über die Autoren

Informationen über Hiltrud Häntzschel in unserem Online-Lexikon

Informationen über Inge Hansen-Schaberg in unserem Online-Lexikon

 

Suche nach Informationen über andere Bücher