Informationen über:
Prof. Dr. Christian Kassung

Christian Kassung ist seit 2006 Professor für Kulturtechniken und Wissensgeschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin. Er wurde nach seinem Studium der Germanistik und Physik 1999 mit einer Dissertation über Robert Musils Roman »Der Mann ohne Eigenschaften« im Diskurs der modernen Physik an der Universität zu Köln promoviert. Mit einer Arbeit über die Wissensgeschichte des Pendels habilitierte er sich 2007 für das Fach Kulturwissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin. Kassung ist Mitglied am »Hermann von Helmholtz-Zentrums für Kulturtechnik«, war von 2007 bis 2010 Studiendekan der Philosophischen Fakultät III und ist seit 2009 Mitglied der Beratungsgremiender Humboldt-Universität zur Exzellenzinitiative. 2010 wurde Kassung mit dem Humboldt-Preis für gute Lehre ausgezeichnet und ist derzeit Direktor des Instituts für Kulturwissenschaft.

www.culture.hu-berlin.de/ck


Beiträge in literaturkritik.de von Prof. Dr. Christian KassungRSS-Newsfeed neue Artikel von Christian Kassung:

Zahl der Beiträge: 2
Zuletzt erschienen:

Magnet – Medium – Magie.
Nils Röller erzählt in seinem Buch „Magnetismus“ eine „Geschichte der Orientierung“
Von Christian Kassung
Ausgabe 03-2011

Programm Kakanien.
Albert Kümmel liest den "Mann ohne Eigenschaften" als Anti-Kriegssoftware
Von Christian Kassung
Ausgabe 06-2002


Anzeige aller Beiträge hier (nur für Online-Abonnenten von literaturkritik.de zugänglich)

zurück