Informationen über:
Dr. Joachim Seng

Geboren 1966 in Frankfurt am Main. Studium der Germanistik, Politologie und Volkswirtschaft an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt. 1997 Promotion mit der Arbeit: Auf den Kreis-Wegen der Dichtung: zyklische Komposition bei Paul Celan in den Gedichtbänden bis „Sprachgitter“ (Heidelberg 1998). Seit 1997 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Freien Deutschen Hochstift/Frankfurter Goethemuseum, seit 2007 Leiter der dortigen Spezialbibliothek zur Goethezeit und Romantik. Diverse Editionen und Publikationen zu Paul Celan; weiter Veröffentlichungen zu Ernst Beutler, Rudolf Borchardt, Hermann Hesse, Hugo von Hofmannsthal, Thomas Mann und die Geschichte des Frankfurter Goethe-Museums. Zuletzt erschien: (gemeinsam mit Heiner Boehncke und Hans Sarkowicz): Monsieur Göthé. Goethes unbekannter Großvater. Berlin. Die Andere Bibliothek 2017.

Adresse:

Dr. Joachim Seng
Freies Deutsches Hochstift
Frankfurter Goethe-Museum
Großer Hirschgraben 23-25
60311 Frankfurt am Main

Telefon +49 (0)69 13880-262
Telefax +49 (0)69 13880-222

jseng@goethehaus-frankfurt.de


http://www.goethehaus-frankfurt.de


Beiträge in literaturkritik.de von Dr. Joachim SengRSS-Newsfeed neue Artikel von Joachim Seng:

Zahl der Beiträge: 18
Zuletzt erschienen:

Ein Regenbogen unter der Glocke der Dunkelheit.
Die Gedichte der dänischen Dichterin Pia Tafdrup sind eine Entdeckung
Von Joachim Seng
Ausgabe 11-2017

Held namenlos, ein deutscher Visionär.
Oliver M. Piechas Biografie des Weltbürgers Alfons Paquet
Von Joachim Seng
Ausgabe 09-2017


Anzeige aller Beiträge hier (nur für Online-Abonnenten von literaturkritik.de zugänglich)

zurück