Informationen über:
Prof. Dr. Ralf Schnell

Ralf Schnell, geboren 1943 in Oldenburg, ist emeritierter Professor für Neuere deutsche Literaturgeschichte und Medienwissenschaft. Er studierte an der Universität Köln und an der FU Berlin. Als Hochschullehrer war er tätig an der Universität Hannover (1972–1987), an der Keio-Universität Tokio (1988–1997) und an der Universität Siegen (1997–2006), die er von 2006 bis 2009 als Rektor leitete. Seit 2010 lebt er in Berlin. Zu seinen jüngeren Publikationen gehören "Heinrich Böll und die Deutschen" (2017), "Deutsche Literatur von der Reformation bis zur Gegenwart" (2011), "Geschichte der deutschsprachigen Literatur seit 1945" (2003), "Medienästhetik" (2000), "Germanistik. Was sie kann, was sie wil"l (2000).

Beiträge in literaturkritik.de von Prof. Dr. Ralf SchnellRSS-Newsfeed neue Artikel von Ralf Schnell:

Zahl der Beiträge: 2
Zuletzt erschienen:

Zeit und Zeitgenossenschaft.
Ein Essay zum 100. Geburtstag von Heinrich Böll
Von Ralf Schnell
Ausgabe 12-2017

Zwischenzeiten, Zwischenwelten.
Heinrich Heines Lachen
Von Ralf Schnell
Ausgabe 02-2006


Anzeige aller Beiträge hier (nur für Online-Abonnenten von literaturkritik.de zugänglich)

zurück