Informationen über:
Lino Wirag

Studierte vermischte Wissenschaften und Künste in Freiburg, Hildesheim, Konstanz sowie dem finnischen Uusikaarlepyy und promoviert als Medienkulturwissenschaftler. Er veröffentlichte belletristische, journalistische und wissenschaftliche Texte (von Titanic bis zur Süddeutschen Zeitung) und realisierte Buchprojekte in verschiedenen Independent-Verlagen: Tätigkeiten, für die er Preise und Stipendien bekam. Er ist seit 10 Jahren Gastgeber des Poetry Slams in seiner Heimatstadt Pforzheim und gibt außerdem EXOT, eine Zeitschrift für komische Literatur, mitheraus. Zuletzt erschien seine kommentierte Neuausgabe einer Abhandlung von Franz von Paula Gruithuisen (1774-1852) aus der Zeit der Französischen Revolution, die von den Empfindungen Geköpfter handelt.

http://www.linowirag.de


Beiträge in literaturkritik.de von Lino WiragRSS-Newsfeed neue Artikel von Lino Wirag:

Zahl der Beiträge: 11
Zuletzt erschienen:

Die Geburt der Kulturphilosophie aus dem Geist der Lesebühne.
Volker Strübing hat sich etwas bei seiner komischen Kurzprosa gedacht
Von Lino Wirag
Ausgabe 10-2013

Der mit den Räuberhänden.
Finn-Ole Heinrich legt einen schwarzweißen Debütroman vor
Von Lino Wirag
Ausgabe 03-2008


Anzeige aller Beiträge hier (nur für Online-Abonnenten von literaturkritik.de zugänglich)

zurück