Informationen über:
Susanne Krepold

Studium der Romanistik und Germanistik an der Universität Eichstätt-Ingolstadt, 2005-2009 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Romanische Literaturwissenschaft I (Prof. Dr. Winfried Wehle) ebendort. Interessenschwerpunkte: Literatur der Renaissance, französischer Roman des 18. Jahrhunderts, Gegenwartsliteratur, Narratologie und (Auto-)Biographik sowie Literatur und Ethik. Publikationen: Hg. (mit Christian Krepold): Schön und gut? Studien zu Ethik und Ästhetik in der Literatur (Würzburg: Königshausen & Neumann 2008); Aufsätze zu Christine de Pizan, zur Tragödientheorie, zum Roman des 18. Jahrhunderts in der "Suisse romande" sowie zu Wilhelm Genazino und Marguerite Duras.

susanne.krepold[at]t-online.de

Beiträge in literaturkritik.de von Susanne KrepoldRSS-Newsfeed neue Artikel von Susanne Krepold:

Zahl der Beiträge: 1
Zuletzt erschienen:

Benutzerfreundliches Standardwerk.
Bernhard Bischoffs „Paläographie des römischen Altertums und des abendländischen Mittelalters“ ist in vierter Auflage erschienen
Von Susanne Krepold
Ausgabe 03-2010


Anzeige aller Beiträge hier (nur für Online-Abonnenten von literaturkritik.de zugänglich)

zurück