Informationen über:
Prof. Dr. Lisette Gebhardt

Lisette Gebhardt beschäftigt sich an der Goethe-Universität Frankfurt am Main derzeit mit den Projekten „Fukushima“ /„Nukleare Narrationen“ und Literaturgeschichtsschreibung der modernen und gegenwärtigen japanischen Literatur.

Forschungsfokus: literarische Repräsentation von Politik und Zeitgeschichte sowie Intellektuelle, Identitätsdiskurse und Nationalnarrative;  "Wissensformationen" in Moderne und Gegenwart.




japanologie@em.uni-frankfurt.de


https://uni-frankfurt1.academia.edu/LisetteGebhardt


Beiträge in literaturkritik.de von Prof. Dr. Lisette GebhardtRSS-Newsfeed neue Artikel von Lisette Gebhardt:

Zahl der Beiträge: 29
Zuletzt erschienen:

Tödliche Pädagogik.
Kanae Minato inszeniert in „Geständnisse“ die Rache einer japanischen Lehrerin
Von Lisette Gebhardt

Die japanische Kultur des antistaatlichen Widerstands nach 1945.
Till Knaudt beleuchtet in „Von Revolution zu Befreiung“ ein Kapitel kaum bekannter Zeitgeschichte
Von Lisette Gebhardt
Ausgabe 06-2017


Anzeige aller Beiträge hier (nur für Online-Abonnenten von literaturkritik.de zugänglich)

zurück