Informationen über:
André Schinkel

Geboren 1972 in Eilenburg, lebt in Halle/Saale. Nach Ausbildung in der Landwirtschaft und Abitur Studium der Germanistik und Archäologie, Magister artium 2001. Seit 2005 als freier Autor, Lektor, Chefredakteur der Literaturzeitschrift "oda - Ort der Augen" (2005-2018) und Herausgeber der "Edition Muschelkalk" (ab 2016) tätig. Zwanzig Bücher, für seine Arbeiten, die in 16 Sprachen übersetzt wurden, erhielt er den Georg-Kaiser-Förderpreis des Landes Sachsen-Anhalt, den Joachim-Ringelnatz-Nachwuchspreis für Lyrik und einige Stipendien. Er war Stadtschreiber von Halle, Ranis und Jena, ist Mitglied der Akademie der Künste Sachsen-Anhalt und des P.E.N. 2012 wurde er mit dem Walter-Bauer-Preis der Städte Leuna und Merseburg, 2016 mit dem Thüringer Harald-Gerlach-Stipendium geehrt.

andre_schinkel_m.a@gmx.de


Beiträge in literaturkritik.de von André SchinkelRSS-Newsfeed neue Artikel von André Schinkel:

Zahl der Beiträge: 17
Zuletzt erschienen:

Von den Maßgaben der Theorie.
Claas Morgenroths „Literaturtheorie“, Karl Wagners „Moderne Erzähltheorie“ und Bernd Stieglers „Theorien der Literatur- und Kulturwissenschaften“ geben Überblick und Hintergrund
Von André Schinkel
Ausgabe 09-2017

Unter finsteren Himmeln.
Band 15 der historisch-kritischen Ausgabe der „Werke“ Paul Celans widmet sich den zu Lebzeiten publizierten prosaischen Schriften
Von André Schinkel
Ausgabe 02-2015


Anzeige aller Beiträge hier (nur für Online-Abonnenten von literaturkritik.de zugänglich)

zurück