Informationen über:
Prof. Dr. Anette Horn

Professor. B.A. 1984, M.A. 1991, PhD 1998 Cape Town.
Interests: Cosmopolitanism and globalization (18th century), Jean Paul, J.M. Lenz, Heinrich von Kleist, Nietzsche, Rilke, GDR-Literature, Musil, feminism, modern and contemporary German literature, South African literature.
Selected Works: „Die Reise um den Kopf. Jean Pauls Ideenasso­ziatio­nen. Athena Verlag (Oberhausen) (Forthcoming: 2012)  "Denken heisst nicht vertauben." Aufsätze zur neueren deutschen Literatur, Athena Verlag (2011); ‚Ich lerne sehen‘. Zu Rilkes Lyrik (with Peter Horn), Athena Verlag (2010); Eine neue Vorstellungswelt herzustellen. Aufsaetze zu Jean Paul. Athena Verlag (2008); Das Wissen der Weltbuerger (with Peter Horn), Athena Verlag (2008); Nietzsches Begriff der decadence: Kritik und Analyse der Moderne, Peter Lang (2000); Kontroverses Erbe und Innovation: Die Novelle Die Reisebegegnung von Anna Seghers im literaturpolitischen Kontext der DDR der siebziger Jahre, Peter Lang (2005); Acta Germanica , Peter Lang 30-34 (2002-2009, editor); Like a House on Fire , COSAW (1994). Researcher ID: http://www.researcherid.com/rid/A-6630-2008  Email address: anette.horn@wits.ac.za



Anette.Horn@wits.ac.za


http://anettehorn.kilu.de/


Beiträge in literaturkritik.de von Prof. Dr. Anette HornRSS-Newsfeed neue Artikel von Anette Horn:

Zahl der Beiträge: 1
Zuletzt erschienen:

Eine gescheiterte Utopie der Gewaltlosigkeit in einer Sklavenhaltergesellschaft.
Über Heinrich von Kleists „Verlobung in St. Domingo“
Von Anette Horn
Ausgabe 08-2011


Anzeige aller Beiträge hier (nur für Online-Abonnenten von literaturkritik.de zugänglich)

zurück