Informationen über:
Dr. Andreas R. Klose

Historiker, freischaffend.
Studium der Alten und Neueren Geschichte und der Politischen Wissenschaften, vor allem bei Willi Paul Adams, Alexander Demandt, Ernst Nolte und Alexander und Gesine Schwan.
Arbeiten/Veröffentlichungen:
"Kulturpessimismus und nativistischer Nationalismus in den USA, 1886-1924" (Magisterarbeit, FU 1992).
Dogmen demokratischen Geschichtsdenkens: Monumentalische Nationalgeschichtsschreibung in den USA (Königshausen & Neumann, 2003).
"Das Gespenst des Orientalismus" [T. E. Lawrence und seine Kritiker Elie Kedourie und Edward Said], F.A.Z., 12. Dezember 2007.
Kleinere Beiträge im Philosophischen Jahrbuch.
Interessen- und Arbeitsschwerpunkte:
Ideologie- und Geistesgeschichte, Kriegsgeschichte, englische und amerikanische Kulturgeschichte, militärischer Widerstand im Nationalsozialismus;
T. E. Lawrence, Ernst Jünger, Thoreau, Emerson, Nietzsche, Kempowski.


Beiträge in literaturkritik.de von Dr. Andreas R. KloseRSS-Newsfeed neue Artikel von Andreas R. Klose:

Zahl der Beiträge: 4
Zuletzt erschienen:

Im Unterholz gestrauchelt.
Der Amerikanist Dieter Schulz möchte Henry David Thoreau auf dessen Wegen folgen, geht ihm aber eher voran
Von Andreas R. Klose
Ausgabe 12-2017

In allen Lagern Gegner.
Tonaufnahmen von Lesungen und Vorträgen Ernst Jüngers
Von Andreas R. Klose
Ausgabe 03-2014


Anzeige aller Beiträge hier (nur für Online-Abonnenten von literaturkritik.de zugänglich)

zurück