Informationen über:
Sebastian Musch

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Neueste Geschichte und Historische Migrationsforschung der Universität Osnabrück.

Studium der Jüdischen Studien und Philosophie an der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg, der Universität Heidelberg und der Università degli Studi di Milano. Längere Forschungsaufenthalte an der Universität Haifa, UC Berkeley und am Zentrum für Jüdische Studien Berlin-Brandenburg. Kürzere Lehr- und Forschungsaufenthalte an der Uva Wellassa Universität, Badulla, Sri Lanka und am Dartmouth College. Publikationen zur (deutsch-)jüdischen Geistesgeschichte.

Dissertation zur Rezeption des Buddhismus im deutsch-jüdischen Denken (1890-1940)

sebastian.musch (at) mail.com


https://uni-osnabrueck.academia.edu/SebastianMusch


Beiträge in literaturkritik.de von Sebastian MuschRSS-Newsfeed neue Artikel von Sebastian Musch:

Zahl der Beiträge: 4
Zuletzt erschienen:

Eine unmögliche Liebe.
Helmut Böttiger hat ein sensibles Buch über Paul Celan und Ingeborg Bachmann geschrieben
Von Sebastian Musch
Ausgabe 11-2017

Nicht mehr als seichtes Kaspertheater.
Andrea De Carlo begibt sich in seinem viel zu langen Roman „Villa Metaphora“ auf die Suche nach gesellschaftlicher Relevanz, verliert sich dann aber doch nur in Klischees
Von Sebastian Musch
Ausgabe 05-2016


Anzeige aller Beiträge hier (nur für Online-Abonnenten von literaturkritik.de zugänglich)

zurück