Informationen über:
Albert C. Eibl

Albert C. Eibl, Jg. 1990, geboren in München, aufgewachsen in Italien, absolviert nach einem Studium der Germanistik, Philosophie und Politikwissenschaft in Zürich den Masterstudiengang „Deutsche Philologie“ an der Universität Wien, wo er derzeit an seiner Abschlussarbeit über "Ernst Jüngers Ästhetik des Widerstands" arbeitet. Er hospitierte u. a. in der Feuilletonredaktion der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“, schreibt für diverse Medien, darunter profil, und ist geschäftsführender Inhaber des 2014 gegründeten belletristischen Verlags Das vergessene Buch mit Sitz in Wien.
Seit Mai 2016 ist er Mitglied des österreichischen PEN-Clubs.

Beiträge in literaturkritik.de von Albert C. EiblRSS-Newsfeed neue Artikel von Albert C. Eibl:

Zahl der Beiträge: 4
Zuletzt erschienen:

Die Vermessung der Welt von gestern.
Klaus Nüchterns „Kontinent Doderer“ lädt zur Wiederentdeckung eines modernen Klassikers ein
Von Albert C. Eibl
Ausgabe 01-2017

Ein narrativer Sabotageakt.
Eberhard Rathgebs dritter Roman ist eine Enttäuschung
Von Albert C. Eibl
Ausgabe 08-2016


Anzeige aller Beiträge hier (nur für Online-Abonnenten von literaturkritik.de zugänglich)

zurück