Informationen über:
Prof. Dr. Albrecht Fuess

Albrecht Fuess studierte Geschichte und Islamwissenschaft an der Universität zu Köln und an der Universität Kairo. Er erwarb 1996 einen Magisterabschluss in Köln mit einer Arbeit zur deutschen Gemeinde in Ägypten zwischen den Weltkriegen.

Als Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes promovierte er 2000 in Köln mit einer Arbeit zur syro-palästinensischen Küste in mamlukischer Zeit (1250-1517).

Während der Arbeit an seiner Promotion verbrachte er jeweils einen einjährigen Forschungsaufenthalt als Gastwissenschaftler am Orient Institut der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft in Beirut und an der School of Oriental and African Studies in London.

Nach einer Tätigkeit als freier Mitarbeiter in der Auslandsredaktion des ZDF in Mainz wurde er 2002 Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl Islamwissenschaft der Universität Erfurt.

In den Jahren 2007 bis 2009 arbeitete er als „Le Studium“ – Fellow, dem Wissenschaftskolleg der „Région Centre“, an der Equipe Monde Arabe et Méditerranée (Université de Tours) an einem Forschungsprojekt zum Systemvergleich der Osmanen, Safaviden und Mamluken im 16. Jahrhundert.Seit 1.7.2010 ist er Professor für Islamwissenschaft am Centrum für Nah- und Mittelost-Studien an der Philipps-Universität Marburg. Seit 2017 ist er zudem Schatzmeister des Mediävistenverbandes.

Seine Forschungsschwerpunkte sind: Geschichte des Nahen Ostens (13.-17. Jahrhundert)
Kultur- und Sozialgeschichte der Mamluken
Islam in Europa
Zeitgenössische Islamische Jugendkulturen

albrecht.fuess@staff.uni-marburg.de


https://www.uni-marburg.de/cnms/islamwissenschaft/team/fuess


Beiträge in literaturkritik.de von Prof. Dr. Albrecht FuessRSS-Newsfeed neue Artikel von Albrecht Fuess:

Zahl der Beiträge: 1
Zuletzt erschienen:

Vom Fluch der Franken und dem Segen der Türken.
Paul Cobb erklärt wie das arabische Zeitalter den Kreuzzügen zum Opfer fiel
Von Albrecht Fuess
Ausgabe 05-2017


Anzeige aller Beiträge hier (nur für Online-Abonnenten von literaturkritik.de zugänglich)

zurück