Informationen über:
Raphaela Braun

Studium der Germanistik, Anglistik und Romanistik (Magister) an der Philipps-Universität Marburg, 2010-2016  wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Neuere deutsche Literatur an der Philipps-Universität Marburg; Doktorandin (Prof. Osinski).
Seit 2016 wissenschaftliche Koordinatorin des Forschungsverbundes Marbach Weimar Wolfenbüttel am Deutschen Literaturarchiv Marbach.
Interessen: Europäische  Romantik, 19. Jh., interkulturelle Rezeptionsforschung, Übersetzungstheorie, Gegenwartsliteratur, Lyrik,  Fantastik, Utopie/Dystopie, August Wilhelm Schlegel, Arthur Schnitzler, Edgar Allan Poe, E.T.A. Hoffmann.




Beiträge in literaturkritik.de von Raphaela BraunRSS-Newsfeed neue Artikel von Raphaela Braun:

Zahl der Beiträge: 4
Zuletzt erschienen:

Erkennen, was die Forschungswelt des 21. Jahrhunderts im Innersten zusammenhält.
Thea Dorns Roman „Die Unglückseligen“ hinterfragt eine fortentwickelte faustische Hybris
Von Raphaela Braun
Ausgabe 10-2016

Eurasische Räusche.
Vladimir Sorokin gestaltet in „Telluria“ eine Kontinuität des angstfreien und blinden Selbstvertrauens als Drogenerfahrung
Von Raphaela Braun
Ausgabe 03-2016


Anzeige aller Beiträge hier (nur für Online-Abonnenten von literaturkritik.de zugänglich)

zurück