Informationen über:
Dr. Yücel Sivri

Yücel Sivri lebt seit Juni 1980 in Berlin. Nach dem Erwerb deutscher Sprache studierte er 1981 bis 1986 an der Technischen Universität Berlin Mathematik. Nach seinem Studium widmete er sich jedoch literarischen Übersetzungen und Arbeiten für mehrsprachige Literaturzeitschriften. In Berlin erschien bereits 1985 sein erster türkischsprachiger Lyrikband. In den 90er Jahren hatte er mehrere Publikationen in Istanbul. Von 1997 bis 2002 studierte er an derselben Universität Germanistik und Geschichte. Mit dem Thema "Studien zur mitteldeutschen Orientliteratur des späten 12. und frühen 13. Jahrhunderts am Beispiel der Versepen Graf Rudolf und Herzog Ernst. Ein Beitrag zu interkulturellen Auseinandersetzungen im Hochmittelalter" hat er 2015 promoviert.
Neben Deutsch, Englisch, Italienisch, Türkisch sind ihm auch Latein und Altgriechisch geläufig. Sivri hat in der türkischen Redaktion des ehemaligen Radio Multikulti, ARTE TV/Karambolage sowie in der deutsch-türkischen Redaktion der Deutschen Presse Agentur (DPA) gearbeitet. Aus dem Lateinischen übersetzte er Erasmus' Satire "Moriae encomium declamatio" (zu deutsch: Lob der Torheit) ins Türkisch, welches 2016 in Istanbul erschien. Sivri schreibt für diverse Zeitschriften, Zeitungen und Online-Redaktionen.


yucel_sivri@yahoo.de

Beiträge in literaturkritik.de von Dr. Yücel SivriRSS-Newsfeed neue Artikel von Yücel Sivri:

Zahl der Beiträge: 1
Zuletzt erschienen:

Kreuzzüge aus europäischer Perspektive .
Jonathan Riley-Smiths Monographie über „Kreuzzüge“ vom Mittelalter bis zum Ende des 19. Jahrhunderts
Von Yücel Sivri
Ausgabe 02-2017


Anzeige aller Beiträge hier (nur für Online-Abonnenten von literaturkritik.de zugänglich)

zurück