Informationen über:
Barbara Geschwinde

Barbara Geschwinde, geboren 1967 in Gelsenkirchen. Studium der Japanologie, Vergleichenden Literaturwissenschaft und Geografie in Bonn und Tokyo. Seit 1993 freie Mitarbeiterin für verschiedene Sender des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. (BR, Deutsche Welle, DRadioKultur, DLF, NDR, SWR, WDR) Ihre Recherche-Reisen führten sie nach Brasilien, China und vor allem immer wieder nach Japan. Verfasste verschiedene Hörfunk-Features; 2015 produzierte der SWR „Dem Chaos eine Ordnung geben - Zum 80. Geburtstag des Literaturnobelpreisträgers Kenzaburo Oe“, 2016 wurde die WDR/SWR Koproduktion „Fukushima 3.11 - Der Stoff für Kunst in Japan“ gesendet.

Beiträge in literaturkritik.de von Barbara GeschwindeRSS-Newsfeed neue Artikel von Barbara Geschwinde:

Zahl der Beiträge: 1
Zuletzt erschienen:

Elend in großen Dosen.
Sabine Scholl verwebt in ihrem Roman „Die Füchsin spricht“ Schicksale verschiedener Menschen vor dem Hintergrund der Katastrophe von Fukushima
Von Barbara Geschwinde
Ausgabe 04-2016


Anzeige aller Beiträge hier (nur für Online-Abonnenten von literaturkritik.de zugänglich)

zurück