Informationen über:
Rolf Schönlau

Rolf Schönlau ist Literaturwissenschaftler und Schriftsteller und war langjähriger Mitarbeiter des Weserrenaissance-Museums Schloss Brake in Lemgo.

2000 wurde ihm der Literaturpreis der Stadt Georgsmarienhütte zuerkannt, 2004 folgte die Einladung zum Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt, 2016 ein Aufenthaltsstipendium der Stiftung Künstlerdorf Schöppingen.

Er veröffentlichte die Novelle Nölting oder die Erfindungsfolter (Axel Dielmann Verlag: Frankfurt/Main 2008), das Hörspiel Das Hibernat (WDR: Köln 2013) und zahlreiche Erzählungen in Literaturzeitschriften wie Entwürfe, Wespennest, Volltex, Am Erker oder Schreibkraft sowie Bücher und Aufsätze im kulturhistorischen Bereich, so das Architekturhandbuch Gebaut in OWL (Bonifatius Verlag: Paderborn 2014), Mondreisen - Von Lukian bis Wikitravel (Verlag Jörg Mitzkat: Holzminden 2015) oder als Mitherausgeber den Ausstellungkatalog Weltvermesser - Das Goldene Zeitalter der Kartographie (Sandstein Verlag: Dresden 2015).


info@rolfschoenlau.de


www.rolfschoenlau.de

Beiträge in literaturkritik.de von Rolf SchönlauRSS-Newsfeed neue Artikel von Rolf Schönlau:

Zahl der Beiträge: 4
Zuletzt erschienen:

Reise in den Osten mit der „Reise in den Westen“.
Der chinesische Großroman aus der Ming-Dynastie entfaltet den Kosmos östlicher Philosophie
Von Rolf Schönlau
Ausgabe 03-2017

Patchwork am Himmel.
Klaus Reichert umkreist in „Wolkendienst“ das Ungreifbare
Von Rolf Schönlau
Ausgabe 12-2016


Anzeige aller Beiträge hier (nur für Online-Abonnenten von literaturkritik.de zugänglich)

zurück