Suche  

Autoren-Lexikon

Das Autoren-Lexikon ist Teil unseres umfassenderen Online-Lexikons Literaturwissenschaft und enthält Informationen über viele Autorinnen und Autoren, deren Bücher in literaturkritik.de bisher rezensiert wurden. Unter den Informationen sind unsere Rezensionen zu diesen Büchern angezeigt. Für die Suche geben Sie in dem Feld oben am besten den Nachnamen und ein  Komma dahinter ein.

Für die Suche nach Rezensionen über Bücher von Autoren, die in diesem Lexikon noch nicht erfasst sind, empfehlen wir unser Buch-Suche oder unseren Online-Abonnenten die Erweiterte Suche.

 
ALL | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
vorherige Seite    1-2-3-4-5-6-7-8-9 ...     nächste Seite
Ramos, Graciliano

Graciliano Ramos, geb. am 27.10.1892 in Quebrangulo/Alagoas (Brasilien), gest. am 20.3.1953 in Rio de Janeiro, war ein brasilianischer Schriftsteller. Er saß unter der Diktatur von Getúlio Vargas aufgrund seiner politischen Überzeugungen in Haft. Zuletzt erschienen auf Deutsch …

weiterlesen | 0 kommentare
 
Ramsland, Morten

Morten Ramsland, geboren 1971, lieferte 2005 mit seinem Roman ?Hundsköpfe? den literarischen Überraschungserfolg Dänemarks. Das Buch stand in seiner Heimat monatelang auf den Bestsellerlisten und ist auch in Deutschland begeistert von Kritik und Publikum aufgenommen worden. Mo …

weiterlesen | 0 kommentare
 
Ramtke, Nora

Nora Ramtke studierte Germanistik und Slavische Philologie. Sie schloss ihr Studium 2008 mit dem Master of Arts an der Ruhr-Universität Bochum ab. Für die Abschlussarbeit (Goethes Wanderjahre ? ein ?romantisches Buch??) wurde sie mit dem Studierenden-Preis 2009 der Ruhr-Univers …

weiterlesen | 0 kommentare
 
Ramus, Pierre

Pierre Ramus, Pseudonym für Rudolf Großmann, geb. am 15.4.1882 in Wien, gest. am 27.5.1942 auf einer Atlantiküberfahrt, war ein Aktivist und Theoretiker des Anarchismus und Pazifismus. Er gilt als bedeutendster Vertreter der anarchistischen Bewegung in Österreich.

Angaben nach W

weiterlesen | 0 kommentare
 
Ramuz, Charles-Ferdinand

Charles-Ferdinand Ramuz wurde am 24. September 1878 in Lausanne geboren und starb am 23. Mai 1947 in Pully. Sein Vater war ein Kolonialwaren- und Weinhändler. Nach dem Abschluss des Gymnasiums war Ramuz zunächst an der Philosophischen Fakultät von Lausanne eingeschrieben. Ein …

weiterlesen | 0 kommentare
 
Rancière, Jacques

Jacques Rancière, geboren 1940 in Algier, ist emeritierter Professor für Philosophie und Kunsttheorie. Er lehrte von 1969 bis 2000 an der Universität Paris VIII (Vincennes und Saint-Denis) und war lange Herausgeber der Zeitschrift »Révoltes logiques«.

Angaben nach Diaphanes Ve

weiterlesen | 0 kommentare
 
Randt, Leif

Leif Randt, geboren 1983 in Frankfurt am Main, studierte in Hildesheim, Gießen und London u. a. Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus. Er trat mit Performance-Lesungen beim Prosanova-Festival und beim Open-Mike auf. Im Herbst 2009 gewann er den Jurypreis beim Nachwuchsautor …

weiterlesen | 0 kommentare
 
Ranga, Dana

Dana Ranga, geb. 1964 in Bukarest, lebt seit 1987 in Deutschland. Sie studierte an der Freien Universität Berlin Semiotik, Filmwissenschaft und Kunstgeschichte. Ranga publizierte in den Zeitschriften "Sinn und Form", "Manuskripte" und "die horen". Ihre Dokumentarfilme "(Astronau …

weiterlesen | 0 kommentare
 
Rankin, Ian

Ian Rankin, geboren 1960, gilt als einer von Großbritanniens führenden Krimiautoren. Rankin wurde unter anderem mit dem "Gold Dagger" für Das Souvenir des Mörders, dem "Edgar-Allan-Poe-Award" für Tore der Finsternis und mit dem "Deutschen Krimipreis" für Die Kinder des Todes …

weiterlesen | 0 kommentare
 
Ransmayr, Christoph

Christoph Ransmayr, wurde 1954 in Wels/Oberösterreich geboren und lebt nach Jahren in Irland und auf Reisen wieder in Wien. Neben seinen Romanen ?Die Schrecken des Eises und der Finsternis?, ?Die letzte Welt?, ?Morbus Kitahara?, ?Der fliegende Berg? und dem ?Atlas eines ängstli …

weiterlesen | 0 kommentare
 
vorherige Seite    1-2-3-4-5-6-7-8-9 ...     nächste Seite