Suche  

Autoren : Becker, Martin

Unterkategorie
 
Martin Becker, geb. 1982 in Plettenberg, lebt und arbeitet in Leipzig und Prag. Er studierte Prosa und Dramatik/Neue Medien am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig und arbeitet seit 2005 für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk, vor allem im Bereich Hörspiel und Feature. 2007 erschien bei Luchterhand sein erstes Erzählband „Ein schönes Leben“, es folgten 2014 „Der Rest der Nacht“ und 2017 „Marschmusik“. Zudem veröffentlicht er Sachliteratur zu Tschechien „Gebrauchsanweisung für Tschechien und Prag“(Piper Verlag 2016) und „Die letzte Metro. Junge Literatur aus Tschechien“ (gemeinsam mit Martina Lisa, Voland & Quist 2017).

J.L.

Angaben nach Homepage des Autors und Wikipedia, September 2017

Artikel über Becker in literaturkritik.de:

Langer Abschied von Mündendorf.
Martin Becker ergründet, warum er niemals ins seine Heimatstadt zurückkehren wird
Von Julia Lind
Ausgabe 10-2017

Wie ich einmal ein Gespräch erfunden habe, statt eine Rezension zu schreiben.
Martin Becker ironisiert "Ein schönes Leben"
Von Lino Wirag
Ausgabe 12-2007




Aktualisiert am 2017-09-06 11:29:13
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort