Suche  

Autoren : Bein, Thomas

Unterkategorie
 
Thomas Bein, geboren 1957, studierte Germanistik, Romanistik und Philosophie in Bonn. Nach Promotion und Habilitation ist er seit 1999 Universitätsprofessor für Germanistische Mediävistik/Kultur- und mediengeschichtliche Textwissenschaft an der RWTH Aachen University. Schwerpunkte: Walther von der Vogelweide, Editionstheorie und -praxis, Hochschuldidaktik, Mediävistik und Neue Medien, Kooperation Schule-Hochschule.

Angaben nach Peter Lang Verlag, November 2012

Artikel über Bein in literaturkritik.de:

Edieren im 21. Jahrhundert.
Thomas Bein erstellt eine Bestandsaufnahme moderner deutschsprachiger Editorik und ihrer Bedeutung für die Erforschung der Literatur- und Kulturgeschichte
Von Nina Hahne
Ausgabe 06-2016

Denn sie wissen (nicht?), was sie tun.
Hans Otto Horch und Thomas Beins Sammelband über „Wissenstransfer“ erzählt, was man im Deutschunterricht wissen muss
Von Ines Heiser
Ausgabe 11-2012




Aktualisiert am 2012-11-14 17:12:34
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort