Suche  

Autoren : Chirbes, Rafael

Unterkategorie
 
Rafael Chirbes, geb. 27. Juni 1949 in Tabernes de Valldigna bei Valencia, studierte in Madrid und lebte als freier Publizist in Beniorbeig/Alicante. Im Alter von nur 66 Jahren verstarb er am 15. August 2015 in seiner Wohnung in Tabernes de la Valldigna bei Valencia an Lungenkrebs.


Angaben nach Verlag Antje Kunstmann, Neue Zürcher Zeitung und Die Zeit, aktualisiert im August 2015

Artikel über Chirbes in literaturkritik.de:

Liebe, Projektion und Rausch als Abgrund.
Warum Rafael Chirbes Roman „Paris-Austerlitz“ so unglücklich macht – und warum das schön ist
Von Daphne Tokas
Ausgabe 09-2016

Ich, die Ratte.
In seinem grandiosen Roman „Am Ufer“ zeichnet der Spanier Rafael Chirbes ein bitterböses Bild der ökonomischen Gegenwart
Von Beat Mazenauer
Ausgabe 05-2014

Auch das Solide ist vergänglich.
Spanische Literatur im Zeichen der Krise
Von Linda Maeding
Ausgabe 02-2014

Was von Jugendträumen übrigblieb.
Rafael Chirbes schreibt in seinem neuen Roman "Krematorium" weiter an seiner Spanienbiografie
Von Bernhard Walcher
Ausgabe 10-2008

Vagabundieren durch Raum und Zeit.
Neue Bücher der spanischen Autoren Rafael Chirbes, Ignacio Martinez de Pisón und Antonio Orejudo
Von Peter Mohr
Ausgabe 12-2006

Reisen als dreidimensionaler Bildungsweg.
Rafael Chirbes' Reiseessay "Am Mittelmeer"
Von Manuela Jahrmärker
Ausgabe 08-2001

Doppelte Moral, verlogenes Arrangement.
Ein Familienepos von Rafael Chirbes
Von Manuela Jahrmärker
Ausgabe 12-2000

Vom Verlust der Sprache.
Rafael Chirbes Roman "Die schöne Schrift"
Von Daniel Linke
Ausgabe 06-1999




Aktualisiert am 2015-08-19 11:12:21
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort