Suche  

Autoren : Edwards, Jorge

Unterkategorie
 
Jorge Edwards, geb. 1931 in Santiago de Chile, studierte in Chile und Princeton Jura und Philosophie. Als Diplomat vertrat er sein Land in Brüssel, Havanna, Lima und Paris. Nach dem Militärputsch ging er 1973 für fünf Jahre ins spanische Exil.
Für sein großes literarisches Werk erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, darunter 1994 den chilenischen Nationalpreis und 1999 den bedeutendsten Literaturpreis der spanischsprachigen Welt, den Premio Cervantes. Jorge Edwards lebt in Santiago de Chile und Madrid.

Angaben nach Verlag Klaus Wagenbach, Dezember 2008

Artikel über Edwards in literaturkritik.de:

Ein Faust als Reisender zwischen Ost-Berlin und Chile.
Jorge Edwards politische Parabel einer teuflischen Entführung erscheint mit 20 Jahren Verspätung auf deutsch
Von Bernd Blaschke
Ausgabe 10-2008

Polierte Oberfläche.
Jorge Edwards Roman-Debüt in Deutschland bleibt hinter den Erwartungen zurück
in Deutschland bleibt hinter den Erwartungen zurück
Von Katharina Deloglu
Ausgabe 03-2006




Aktualisiert am 2008-12-26 16:30:17
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort