Suche  

Autoren : Gaier, Ulrich

Unterkategorie
 
Ulrich Gaier, geb. am 18.6.1935 in Stuttgart, studierte Germanistik, Anglistik, Romanistik in Tübingen und Paris und promovierte 1962 mit der Dissertation Der gesetzliche Kalkül. Hölderlins Dichtungslehre. Nach Aufenthalten am University College of Swansea in Wales und an der University of California (Davis) habilitierte er 1966 an der Universität Tübingen mit einer Arbeit über Sebastian Brants Narrenschiff. Von 1968 bis 2000 war Gaier ordentlicher Professor für Deutsche Literatur und Allgemeine Literaturwissenschaft in Konstanz; seit 2000 ist er emeritiert.

Angaben nach Reclam Verlag, Juli 2013

Artikel über Gaier in literaturkritik.de:

Goethe und kein Ende!.
Neue und altbekannte Bücher zur Karriere Fausts um 1800
Von Manuel Bauer
Ausgabe 07-2013

Ich stand am Tor, ihr solltet Schlüssel sein.
Zwei bedeutende Faust-Kommentare im Vergleich
Von Gerhart Pickerodt
Ausgabe 10-1999




Aktualisiert am 2013-07-26 08:42:49
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort