Suche  

Autoren : Gauß, Karl-Markus

Unterkategorie
 
Karl-Markus Gauß, geboren 1954 in Salzburg, wo er heute als Autor und Herausgeber der Zeitschrift "Literatur und Kritik" lebt. Seine Bücher wurden in viele Sprachen übersetzt und oftmals ausgezeichnet, darunter mit dem Prix Charles Veillon, dem Johann-Heinrich-Merck-Preis und dem Jean-Améry-Preis. Bei Zsolnay erschienen zuletzt Der Alltag der Welt (2015), Zwanzig Lewa oder tot (2017) und Abenteuerliche Reise durch mein Zimmer (2019).

Angaben nach Paul Zsolnay Verlag, Mai 2019
Red.Mb.

Artikel über Gauß in literaturkritik.de:

Steine, Bücher, Sammeltassen.
Karl-Markus Gauß lädt zu einer Hausbesichtigung besonderer Art ein
Von Willi Huntemann
Ausgabe 05-2019

Nach Zagreb, um ein Auge zu verspeisen.
In „Zwanzig Lewa oder tot“ erzählt Karl-Markus Gauß von vier Reisen in europäische Randgebiete
Von Johannes Groschupf
Ausgabe 04-2017

„Die Ahnung eines Zusammenhanges von allem mit mir selbst“.
Mit dem Journal „Ruhm am Nachmittag“ beschließt Karl-Markus Gauß seine Bilanz einer Dekade
Von Willi Huntemann
Ausgabe 06-2012

Die Kleine in der großen Welt.
Karl-Markus Gauß erzählt in seinem Reise-Bericht „Im Wald der Metropolen“ von der Geografie und Geschichte Europas
Von Helmut Sturm
Ausgabe 01-2011

Ansichten eines Schreibers.
Karl-Markus Gauß Journal "Mit mir, ohne mich" - ein "Monatsbuch" zwischen Essay und Glosse
Von Evelyne von Beyme
Ausgabe 11-2004

Hongkong-Zigeuner.
In seiner literarischen Reportage "Die Hundeesser von Svinia" erkundet Karl-Markus Gauß das Leben der slowakischen Roma
Von Mathias Schnitzler
Ausgabe 07-2004

Aber was ist Europa?.
Der Österreicher Karl Markus Gauß buchstabiert Europa aus neuer Sicht
Von Claude D. Conter
Ausgabe 12-2000




Aktualisiert am 2019-05-14 16:30:44
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort