Suche  

Autoren : Gibson, William

Unterkategorie
 
William Gibson, geb. am 17.3.1948 in South Carolina, lebte bis zu seinem fünfzehnten Lebensjahr in einer 2000-Seelen-Gemeinde in Virginia. Um seiner Vietnam-Einberufung zu entgehen, zieht er 1967 nach Kanada. Während seines Studiums der Englischen Literatur beginnt William Gibson Science-Fiction-Geschichten zu schreiben. In seinem ersten Roman "Neuromancer" (1984) erfindet er den Begriff Cyberspace. William Gibson lebt mit Frau und Kind in Vancouver, Kanada.

Angaben nach Wilhelm Heyne Verlag, Mai 2010

Artikel über Gibson in literaturkritik.de:

Droben in der Zukunft.
William Gibson schaut in seinem neuen Roman „Peripherie“ wieder weiter in die Zukunft hinaus
Von Beat Mazenauer
Ausgabe 02-2017

The Girl Who Plugged William Gibson In.
Zur Neuauflage von William Gibsons „Neuromancer“-Trilogie
Von Rolf Löchel
Ausgabe 11-2014

Zurück in die Zukunft?.
Zur Neuauflage von William Gibsons „Neuromancer-Trilogie“
Von Thomas Neumann
Ausgabe 05-2010

Cyberpunk war gestern.
William Gibson kommt mit seinem neuen Roman "Mustererkennung" in der Gegenwart an
Von Micha Wischniewski
Ausgabe 09-2004




Aktualisiert am 2017-01-19 13:20:09
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort