Suche  

Autoren : Gombrowicz, Witold

Unterkategorie
 
Witold Gombrowicz, 4. August 1904 in Małoszyce (Russisches Kaiserreich), gest. am 25. Juli 1969 in Vence (Frankreich), war ein polnischer Schriftsteller. 1915 übersiedelte die Familie nach Warschau, wo Gombrowicz nach Abschluss der Schule Jura studierte. Von 1928 bis 1934 arbeitete er an einem Warschauer Gericht, widmete sich jedoch bald ausschließlich der Literatur. 1939 wurde er auf einer Schiffsreise nach Buenos Aires vom Ausbruch des Krieges überrascht. Er blieb 24 Jahre in Argentinien, in dieser Zeit entstanden fast alle seine Werke. 1963 kehrte er nach Europa zurück und ließ sich für die letzten Jahre seines Lebens in Vence nieder.

Angaben nach Wikipedia und Hanser Verlag, Mai 2016

Artikel über Gombrowicz auf literaturkritik.de:

Ein Leben als Lästerzunge.
In „Kronos. Intimes Tagebuch“ besticht Witold Gombrowicz mit Fakten, Fakten, Fakten
Von Matthias Hennig
Ausgabe 06-2016

Das Spiel mit der Jugend.
Witold Gombrowicz' "Pornographie"
Von Daniel Henseler
Ausgabe 02-2005

Modernität als Pose.
Zum 100. Geburtstag des polnischen Klassikers Witold Gombrowicz
Von Lutz Hagestedt
Ausgabe 09-2004




Aktualisiert am 2016-05-19 14:05:53
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort