Suche  

Autoren : Grisko, Michael

Unterkategorie
 
Michael Grisko promovierte 2006 mit einer Arbeit zu «Heinrich Mann und der Film». Weitere Arbeitsschwerpunkte finden sich in der Medien- und Kulturgeschichte des 20. Jahrhunderts: Literatur und Film, DEFA-Film, Fernsehen in Deutschland, Theorie und Geschichte der Ausstellung. Er ist Herausgeber der Reihe «Boeschens Filmromane» und Mitarbeiter einer deutschen Kulturstiftung.

Angaben nach Peter Lang Verlag, April 2011

Artikel über Grisko in literaturkritik.de:

Der Sexappeal der Zwanziger Jahre.
Das Juni-Magazin präsentiert Materialien zu Polly Tieck und zu Wirtschaftsdiskursen der Weimarer Republik
Von Bernd Blaschke
Ausgabe 11-2014

Vertrackte Rückkehr.
Michael Grisko und Henrike Walter geben einen Sammelband über die Situation remigrierter Künstler im Nachkriegsdeutschland heraus
Von Franz Siepe
Ausgabe 04-2011

Heinrich Mann und die Literaturverfilmung - Michael Griskos Studie zur (deutschen) Filmgeschichte
Ausgabe 07-2008

Detaillierter Einblick - Michael Griskos Katalog zu Heinrich Manns Roman "Der Untertan"
Ausgabe 11-2007

Prostitution der Privatheit.
Zur Fernsehkultur der Zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts
Von Irmgard Johanna Schäfer
Ausgabe 06-2003

Christian Filks und Michael Griskos "Einführung in die Medienliteratur"
Ausgabe 03-2003

Paradies und Hölle des Liebeskampfes.
Liebe, Lust und Leid um 1900
Von Rolf Löchel
Ausgabe 09-2000




Aktualisiert am 2011-04-08 20:06:36
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort