Suche  

Autoren : Hearn, Lafcadio

Unterkategorie
 
Lafcadio Hearn wurde 1850 als Patricio Lafcadio Tessima Carlos Hearn auf Lefkas, einer griechischen Insel, geboren und starb 1904 in Tokyo. Sein Vater Charles Bush Hearn war britischer Militärarzt aus Irland, seine Mutter die Griechin Rosa Tessima. 1852 zog die Familie nach Dublin, seine Mutter floh kurz danach nach Griechenland zurück, sein Vater starb kurz darauf in Indien. Hearn wuchs bei seiner Großtante Justine Brenane auf. Er besuchte ab 1863 das St. Cuthbert’s College in England, wo er bei einem Unfall ein Auge verlor. Später ging er in London zur Schule. 1869 wurde er nach Amerika geschickt, wo er bis 1874 in Cincinnati eine Druckerlehre machte und in einer Druckerei arbeitete. 1877 wurde er Journalist in New Orleans. Er verbrachte zwei Jahre auf Martinique als Korrespondent für "Harper's Weekly".
1890 ging er nach Japan, wo er Englischlehrer in Matsue und Kumamoto wurde. 1891 heiratete er Koizumi Setsu, die Tochter eines verarmten Samurai, und nahm den japanischen Namen Koizumi Yakumo an. Er erhielt 1895 die japanische Staatsbürgerschaft. 1896 verschaffte ihm der Gelehrte Basil Hall Chamberlain eine Stelle als Professor für englische Literatur an der Kaiserlichen Universität Tokyo und an der Waseda Universität.

G.P.

Angaben nach Wikipedia, März 2017

Artikel über Hearn in literaturkritik.de:

Farbig, frisch und anschaulich.
Lafcadio Hearn erzählt in großen Reportagen von Amerika und schwärmt von Japan
Von Georg Patzer
Ausgabe 04-2017





Aktualisiert am 2017-03-06 09:59:18
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort