Suche  

Autoren : Illies, Florian

Unterkategorie
 
Florian Illies, geboren 1971, studierte Kunstgeschichte in Bonn und Oxford. Nach einigen Jahren als Redakteur übernahm er bereits Ende der Neunziger Jahre die Leitung des Feuilletons einer der renommiertesten deutschen Tageszeitungen sowie deren Sonntagszeitung. Florian Illies war darüber hinaus Mitgründer der Kunstzeitschrift »Monopol« und ihr Herausgeber. 2008 wechselte er als Ressortleiter Feuilleton und Literatur zur »Zeit«. Illies ist jetzt Partner des Berliner Auktionshauses »Villa Grisebach« und dort für die Kunst des 19. Jahrhunderts verantwortlich.

Angaben nach S. Fischer Verlag, Dezember 2012

Artikel über Illies in literaturkritik de:

„Rilke hat Schnupfen“.
Kulturgeschichte als Mosaik: Florian Illies’ Jahrestagebuch erzählt aus dem Jahr 1913
Von Michael Braun
Ausgabe 12-2012

Mnemosyne im Satellitenflug.
Florian Illies' "Ortsgespräch"
Von Markus Steinmayr
Ausgabe 10-2006

Mumpitz Marke.
Ein Pamphlet
Von Frank Müller
Ausgabe 10-2005

Die Tücken des eigenen Textes.
Florian Illies recht trockene "Anleitung zum Unschuldigsein"
Von André Schwarz
Ausgabe 09-2002

Anleitung zum Ego-Dasein.
Florian Illies' "Anleitung zum Unschuldigsein" verpasst knapp den Zeitgeist
Von Heike Schmitt
Ausgabe 12-2001

Kohls Kinder.
Florian Illies inspiziert die "Generation Golf"
Von Anja Höfer
Ausgabe 05-2000




Aktualisiert am 2012-12-17 18:38:37
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort