Suche  

Autoren : Illouz, Eva

Unterkategorie
 
Eva Illouz, geb. am 30.4.1961 in Marokko, ist Professorin für Soziologie an der Hebrew University in Jerusalem.

Angaben nach Suhrkamp Verlag, September 2009

Artikel über Illouz in literaturkritik.de:

Ohne Wenn und Aber.
Eva Illouz versucht Israel zu kritisieren, ohne die Legitimität des Zionismus in Frage zu stellen
Von Jan Süselbeck
Ausgabe 02-2016

Sehnsucht nach der Rolle.
Die israelische Star-Soziologin Eva Illouz hat den Erotik-Bestseller Shades of Grey klug und schlüssig auseinandergenommen. Gefunden hat sie eine konventionelle Liebesgeschichte
Von Jana Behrends
Ausgabe 04-2015

Nur einen Klick entfernt.
„Rosarote Stunden der Erotik“ oder „nie dagewesene Formen emotionalen Elends“? Neue Bücher zum Dauerthema „Liebe“ sind sich zumindest in einem einig: Das Internet hat alles verändert
Von Oliver Pfohlmann
Ausgabe 04-2012

Das Gefühl in der Schablone.
„Die Errettung der modernen Seele“: Eva Illouz über Entstehung, Funktionsweisen und Folgen des allgegenwärtigen Psycho-Talks
Von Oliver Pfohlmann
Ausgabe 09-2009

Romantische Liebe in Zeiten des kalten Kapitalismus.
Hinweise auf zwei Taschenbücher der Soziologin Eva Illouz
Von Thomas Anz
Ausgabe 12-2007

Ökonomische Emotionen.
In ihrem neuen Buch stellt die Soziologin Eva Illouz nicht nur wissenschaftliche Paradigmen auf den Kopf
Von Marius Hulpe
Ausgabe 08-2006




Aktualisiert am 2009-09-03 20:32:01
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort