Suche  

Autoren : Jaspers, Karl

Unterkategorie
 
Karl Jaspers, geb. am 23. Februar 1883 in Oldenburg, gest. am 26. Februar 1969 in Basel, wirkte zuerst als Psychiater, bevor er 1922 einen Lehrstuhl für Philosophie in Heidelberg übernahm. Seine Psychologie der Weltanschauungen und die spätere dreibändige Philosophie machten ihn als Philosophen der "Existenzerhellung" berühmt. In den Jahren 1937 - 1945 zwangspensioniert, beeinflusste Jaspers nach dem Krieg als politischer Schriftsteller die intellektuelle Gründung der Bundesrepublik bis in die Zeit der Notstandsgesetze. Ab 1948 lehrte er in Basel, wo er 1969 starb.

Red.Mb,, Angaben nach Wallstein Verlag, Februar 2017

Artikel in literaturkritik.de über Karl Jaspers:

Philosophieren als „wahr träumen“.
Karl Jaspers als Briefautor – Über eine dreibändige Ausgabe mit „Korrespondenzen“ des großen Existenzphilosophen
Von Oliver Pfohlmann
Ausgabe 03-2017




Aktualisiert am 2017-02-12 16:52:21
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort