Suche  

Autoren : Joas, Hans

Unterkategorie
 
Hans Joas, geb. am 27.11.1948 in München, ist Max-Weber-Professor und Leiter des Max-Weber-Kollegs für kultur- und sozialwissenschaftliche Studien an der Universität Erfurt sowie Professor für Soziologie und Social Thought an der University of Chicago.

Angaben nach Suhrkamp Verlag, Februar 2012

Artikel über Joas in literaturkritik.de:

Die heilige Person.
Hans Joas dient in seinem Buch „Die Sakralität der Person“ der Menschenrechtsidee – mit einer gelungenen Dekonstruktion des verhärteten Diskurses um ihre Herkunft
Von Josef Bordat
Ausgabe 02-2012

Religion in der Moderne.
Zur Auseinandersetzung von Jürgen Habermas mit naturalistischen Weltbildern der Wissenschaft und religiösen Orthodoxien
Von Hans Joas
Ausgabe 12-2005

Fröhliche Sozialintegration.
Hans Joas' Idee eines partikular gestützten Universalismus
Von Johan Frederik Hartle
Ausgabe 07-2000




Aktualisiert am 2012-02-13 18:25:30
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort