Suche  

Autoren : Lasker-Schüler, Else

Unterkategorie
 
Else Lasker-Schüler, geb. am 11.2.1869 in Elberfeld (Wuppertal), gest. am 22.1.1945 in Jerusalem, lebte seit 1894 in Berlin, schrieb Gedichte, Theaterstücke, Prosa. 1933 musste sie in die Schweiz emigrieren, seit 1939 lebte sie in Palästina. Im Herbst 2012 erscheint eine Auswahl ihrer Texte in dem von Heidrun Loeper herausgegebenen und mit einem Nachwort versehenen Bandes »Else Lasker-Schüler. Die kreisende Weltfabrik. Berliner Ansichten und Porträts«.

Angaben nach Transit Buchverlag, Februar 2013

Artikel über Lasker-Schüler in literaturkritik.de:

Der göttliche Kosmos der kreativen Zeugung.
Die Neuherausgabe der Gedichte von Else Lasker-Schüler kombiniert den Anspruch einer kritischen Ausgabe mit Lesevergnügen
Von Sandy Scheffler
Ausgabe 08-2016

Eine literarische Entführung.
Zum Else Lasker-Schüler-Prosaband „Die kreisende Weltfabrik“, herausgegeben von Heidrun Loeper
Von Natalia Blum-Barth
Ausgabe 02-2013

Exil-Schrift einer Sammlerin.
Else Lasker-Schülers "Hebräerland" in der kritischen Ausgabe der Werke und Briefe
Von Axel Schmitt
Ausgabe 10-2004

Blauer Faden und roter Most.
Else Lasker-Schülers wieder aufgelegte "Theben-Gedichte und Bilder"
Von Antje Polanz
Ausgabe 09-2002

Bilanz philologischer Mühen.
Über die Edition der Werke von Arnold Zweig, Else Lasker-Schüler und Arthur Schnitzler
Von Geret Luhr
Ausgabe 02-2000




Aktualisiert am 2013-02-13 21:52:13
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort