Suche  

Autoren : Sprengel, Peter

Unterkategorie
 
Peter Sprengel, geb. am 3. November 1949 in Berlin, ist seit 1990 Professor für Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Freien Universität Berlin. Er studierte Germanistik und Klassische Philologie in Hamburg und Tübingen, promovierte 1976 mit einer Arbeit über Jean Paul, habilitierte sich 1981 mit der Monografie "Die Wirklichkeit der Mythen. Untersuchungen zum Werk Gerhart Hauptmanns aufgrund des handschriftlichen Nachlasses" (Berlin 1982) und lehrte danach u.a. an den Universitäten Erlangen und Kiel. Zu literaturwissenschaftichen Standardwerken gehören seine beiden Bände der "Geschichte der deutschsprachigen Literatur", die den Zeitraum von 1870 bis 1918 umfassen.

Artikel in literaturkritik.de über Sprengel:

Literarische Moderne, verleugnetes Judentum und „konservative Revolution“.
Peter Sprengels Biografie zu Rudolf Borchardt sowie der Briefwechsel zwischen Karl und Hanna Wolfskehl und Stefan George
Von Hans-Joachim Hahn
Ausgabe 06-2016

Ein Zug zum Maskenhaften.
Peter Sprengels große Biografie zum 150. Geburtstag von Gerhart Hauptmann
Von Dieter Kaltwasser
Ausgabe 11-2012

Neuere Veröffentlichungen zu Aspekten des Expressionismus
Ausgabe 09-2010

Ambivalenzen auf beiden Seiten.
Peter Sprengel über Gerhart Hauptmann im „Dritten Reich“
Von Gunther Nickel
Ausgabe 05-2010

Kämpfe um die Moderne.
Hinweise zu einem nach wie vor umstrittenen Begriff und zu neueren Beiträgen der Forschung
Von Thomas Anz
Ausgabe 01-2009

Das Kreuz mit der Kirchenspaltung.
Peter Sprengels Bestandsaufnahme der literarischen Verarbeitung des Kulturkampfes
Von Stefan Neuhaus
Ausgabe 10-1999



Aktualisiert am 2009-01-19 21:16:19
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort