Suche  

Autoren : Unseld, Siegfried

Unterkategorie
 
Siegfried Unseld, geb. am 28.9.1924 in Ulm, gest. am 26.10.2002 in Frankfurt am Main, wurde nach dem Abitur im Zweiten Weltkrieg zum Kriegsdienst einberufen und war drei Jahre lang, bis 1945, als Marinefunker im Einsatz. Nach seiner Rückkehr absolvierte er beim Ulmer Aegis Verlag eine Lehre als Verlagskaufmann. 1947 erhielt er durch die Vermittlung von Professor Weischedel die erstrebte Zulassung an der Universität Tübingen und studierte dort Germanistik, Philosophie, Nationalökonomie, Völkerrecht, Bibliothekswissenschaften und Sinologie. Seinen Lebensunterhalt bestritt Unseld als Werkstudent. Bis 1950 arbeitete er im Verlag J. C. B. Mohr in Tübingen. 1951 promovierte er mit einer Dissertation über Hermann Hesse zum Dr. phil. 1952 trat er in den Suhrkamp Verlag ein, wurde 1958 Gesellschafter der Suhrkamp Verlag KG und übernahm nach dem Tod Peter Suhrkamps die Verlagsleitung. Neben seiner beruflichen Tätigkeit besuchte er 1955 das von Henry Kissinger geleitete Internationale Seminar der Harvard Universität in Cambridge/Mass. (USA). Unseld führte die Verlage Suhrkamp und Insel und den 1981 von ihm gegründeten Deutschen Klassiker Verlag bis zu seinem Tod.

Angaben nach Suhrkamp Verlag, Februar 2011

Artikel über Unseld in literaturkritik.de:

Eine mehr oder weniger perfekte Verlagsmaschine.
Siegfried Unselds „Chronik 1971“ ist das Werk eines veritablen Schriftstellers
Von Heribert Hoven
Ausgabe 02-2015

Chronik der laufenden Ereignisse.
Zu Peter Handkes 70. Geburtstag erscheint der Briefwechsel mit seinem Verleger Siegfried Unseld
Von Dieter Kaltwasser
Ausgabe 12-2012

„Ein Schuss in den Kopf ist eine Möglichkeit“.
Über einige Neuerscheinungen zu Thomas Bernhard
Von André Schwarz
Ausgabe 02-2011

Mantraartiges Geschimpfe.
Anlässlich des 20.Todestags des österreichischen Landwirts und Schriftstellers Thomas Bernhard sind mehrere Buchpublikationen des "begnadeten Komikers" erschienen
Von Thomas Blum
Ausgabe 03-2009

"Und bitte, seien Sie mir nicht böse, dass ich in diesem Punkt dringlich werde".
Der Suhrkamp Verlag präsentiert Siegfried Unselds "Briefe an Autoren"
Von Roman Kern
Ausgabe 01-2005

"… dass es verschiedene Figuren sind, als welche ich mein Leben immer gelebt habe.".
"Peter Suhrkamp - Eine Biographie" als Taschenbuch
Von Roman Kern
Ausgabe 12-2004

Siegfried Unseld und dem Suhrkamp Verlag zum Gedenken?.
Siegfried Unselds "Ins Gelingen verliebt sein und in die Mittel des Gelingens"
Von Johan Frederik Hartle
Ausgabe 11-2003

Ich unterschreibe mich Ihnen.
Der Briefwechsel von Uwe Johnson und Siegfried Unseld
Von Oliver Vogel
Ausgabe 01-2000

"Mein Lebenswerk ist das eines Kollektivwesens".
Siegfried Unselds Goethe-Bücher
Von Manu Slutzky
Ausgabe 02-1999




Aktualisiert am 2011-02-17 21:48:26
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort