Suche  

Autoren : Vásquez, Juan Gabriel

Unterkategorie
 
Juan Gabriel Vásquez, 1973 in Bogotá geboren, ist ein kolumbianischer Schriftsteller. Er studierte lateinamerikanische Literatur an der Sorbonne und hat unter anderem Victor Hugo, E. M. Forster und John Dos Passos übersetzt sowie preisgekrönte Erzählungen und Essays publiziert. Seine Werke wurden bisher in 16 Sprachen übersetzt.
Bei Erscheinen seines Romans "Die Informanten" nannte ihn der Nobelpreisträger Mario Vargas Llosa »eine der originellsten neuen Stimmen der lateinamerikanischen Literatur«. Im März 2011 wurde Vásquez mit einem der wichtigsten Literaturpreise der spanischsprachigen Welt ausgezeichnet - dem Alfaguara-Literaturpreis.
Sein bis dahin unveröffentlichter Roman "El ruido de las cosas al caer" ("Das Geräusch der Dinge beim Fallen") wurde aus über 600 eingesandten Manuskripten von der Jury in Madrid gewählt. 2014 wurde Juan Gabriel Vásquez für "Das Geräusch der Dinge beim Fallen" auch mit dem renommierten IMPAC Award ausgezeichnet. Vásquez lebt als Autor mit seiner Frau und zwei Töchtern in Bogotá.

Angaben nach Schöffling & Co., Februar 2017

Artikel über Vásquez in literaturkritik.de:

Schmähkritik?.
Juan Gabriel Vásquez’ „Die Reputation“ ist ein fesselnder Roman über die Tiefgänge und Abgründe der Satire
Von Martina Kopf
Ausgabe 06-2016




Aktualisiert am 2017-02-05 16:25:49
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort