Suche  

Autoren : Vlasin, Gelu

Unterkategorie
 
Gelu Vlasin, geboren 1966 in Telciu, Rumänien, lebt in Rumänien und Spanien. Sein Erstlingswerk, „In der Psychiatrie behandelt“, erschien 1999 (Editura Vinea). Es folgten weitere Veröffentlichungen: Atac de panică („Panikattacke“, 2000, 2002); Poemul Turn („Turmgedicht“, 2005); Ultima suflare („Letzter Atemzug“, 2001, 2003); Don Quijote Rătăcitorul („Don Quijote, der Verirrte“, 2009); Omul decor („Dekorationsmann“, 2009) und Ayla (2011).
Er erhielt verschiedene nationale und internationale Literaturpreise wie den Tertulia Cerro Almodovar-Preis (Madrid, 2004), den Preis der Rumänischen Schriftstellervereinigung (2000), den Cristian Popescu-Preis (1999) u.v.m. Seine Gedichte, Essays und Literaturkritiken erschienen in verschiedenen Zeitschriften.

Angaben nach Pop Verlag, Mai 2013

Artikel über Vlasin in literaturkritik.de:

Lyrik minimalistisch.
Gelu Vlasins Gedichtband „In der Psychiatrie behandelt“ ringt mit Depression und Überdruss
Von Anke Pfeifer
Ausgabe 05-2013




Aktualisiert am 2013-05-19 13:13:27
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort