Suche  

Autoren : Roth, Philip

Unterkategorie
 
Biografie:
1933 als Sohn jüdischer Eltern in Newark, New Jersey, USA geboren
Studium am Newark College der Rutgers University
1954 Bachelor of Arts an der Bucknell University, Pennsylvania
1955 Master of Arts an der University of Chicago
1956-1958 Lehrtätigkeit an der University of Chicago, Thema Englische Literatur
1959/1960 Guggenheim Fellowship
1960-1962 Lehrtätigkeit „Creative Writing“ am Writer’s Workshop der University of Iowa
1962-1964 Writer in Residence in Princeton
1965 Writer in Residence in Philadelphia
seit 1965 lebt Philip Roth vorwiegend in New York
seit 1970 Mitglied des „National Institute of Arts and Letters“

Werke:
1978 Professor der Begierde. Roman
Aus dem Amerikanischen von Werner Peterich
1979 Die Brust
Aus dem Amerikanischen von Kai Molvig
1980 Der Ghostwriter. Roman
Aus dem Amerikanischen von Werner Peterich
1982 Zuckermans Befreiung. Roman
Aus dem Amerikanischen von Gertrud Baruch
1986 Die Anatomiestunde. Roman
Aus dem Amerikanischen von Gertrud Baruch
1986 Die Prager Orgie. Ein Epilog
Aus dem Amerikanischen von Jörg Trobitius
1988 Gegenleben. Roman
Aus dem Amerikanischen von Jörg Trobitius
1991 Tatsachen - Autobiographie eines Schriftstellers
Aus dem Amerikanischen von Jörg Trobitius
1992 Mein Leben als Sohn - Eine wahre Geschichte
Aus dem Amerikanischen von Jörg Trobitius
1993 Täuschung. Roman
Aus dem Amerikanischen von Jörg Trobitius
1994 Operation Shylock - Ein Bekenntnis
Aus dem Amerikanischen von Jörg Trobitius
1996 Sabbaths Theater. Roman
Aus dem Amerikanischen von Werner Schmitz
1998 Amerikanisches Idyll. Roman
Aus dem Amerikanischen von Werner Schmitz
1999 Mein Mann, der Kommunist. Roman
Aus dem Amerikanischen von Werner Schmitz
2000 The Great American Novel. Roman
Aus dem Amerikanischen von Werner Schmitz
2002 Der menschliche Makel. Roman
Aus dem Amerikanischen von Dirk van Gunsteren
2003 Das sterbende Tier. Roman
Aus dem Amerikanischen von Dirk van Gunsteren
2004 Shop Talk. Ein Schriftsteller, seine Kollegen und ihr Werk
Aus dem Amerikanischen von Bernhard Robben
2005 Verschwörung gegen Amerika. Roman
Aus dem Amerikanischen von Werner Schmitz
2006 Jedermann. Roman
Aus dem Amerikanischen von Werner Schmitz

2007 Mein Leben als Mann. Roman
Aus dem Amerikanischen von Günter Panske

2007 Eigene und fremde Bücher, wiedergelesen
Aus dem Amerikanischen von Bernhard Robben

2008 Exit Ghost. Roman
Aus dem Amerikanischen von Dirk van Gunsteren

Auszeichnungen:
1959: National Book Award für Goodby, Columbus
1986: National Book Critics Award für The Counterlife
1991: National Book Critics Circle für Patrimony
1994: PEN-Faulkner-Preis für Operation Shylock
1995: National Book Award für Sabbath’s Theater
1997: Pulitzer-Preis für American Pastoral
1998: Ambassador Book Award of the English-Speaking Union für I Married a
1998: National Medal of Arts at the White House
2001: PEN-Faulkner-Preis für The Humain Stain
2001: Franz-Kafka-Literaturpreis
2002: Gold Medal in Fiction für sein Gesamtwerk; verliehen von der American Academy of Arts and Letters
2002: Prix Médicis Étranger für Der menschliche Makel für das beste in Frankreich publizierte ausländische Buch
2004: Prix Médicis Étranger
2006: PEN/Nabokov Award for lifetime achievment
2007: PEN-Faulkner-Preis für Everyman
2007: PEN/Saul-Bellow-Preis

Angaben nach Carl Hanser Verlag, April 2008.

Artikel über Roth in literaturkritik.de:

Der Hüne tritt ab von der Bühne.
Philip Roth hat mit seinem Roman „Die Demütigung“ nachdrücklich seinen Anspruch auf den Nobelpreis unterstrichen
Von Peter Mohr
Ausgabe 05-2010

Über die Zwänge der Sexualität.
Kurze Anmerkung zu Philip Roths Roman „Portnoys Beschwerden“
Von Thomas Neumann
Ausgabe 01-2010

Das Elend des alternden Mannes.
Philip Roth verabschiedet mit "Exit Ghost" sein Alter Ego Nathan Zuckerman
Von Georg Patzer
Ausgabe 04-2008

Unerwarteter Tod.
Über Philip Roths neuen Roman "Jedermann"
Von Thomas Neumann
Ausgabe 10-2006

Fachsimpelei zwischen den Kontinenten.
Philip Roth interviewt in "Shop Talk" literarische Größen des 20. Jahrhunderts
Von André Hille
Ausgabe 08-2006

Was wäre gewesen, wenn….
Philip Roths kontrafaktische "Verschwörung gegen Amerika”
Von Jürgen Pelzer
Ausgabe 09-2005

Zwischen Himmel und Hölle.
Philip Roths Roman "Das sterbende Tier"
Von Peter Mohr
Ausgabe 04-2003

Ein großer amerikanischer Roman - mit europäischem Makel.
"Der menschliche Makel" von Philip Roth
Von Alexandra Pontzen
Ausgabe 06-2002

Manuskript für Mao.
Hanser erweist Philip Roth einen Bärendienst
Von Peter Mohr
Ausgabe 11-2000

Keine Versöhnung mit der Welt des Machbaren.
Philip Roths kluger und scharfzüngiger Roman "Mein Mann, der Kommunist"
Von Oliver Georgi
Ausgabe 04-2000

Amerika als diabolisches Idyll.
Philip Roth geht ins Detail
Von Sebastian Domsch
Ausgabe 12-1999




Aktualisiert am 2008-04-24 12:06:32
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort