Suche  

Autoren : Nooteboom, Cees

Unterkategorie
 
Cees Nooteboom wurde 1933 in Den Haag geboren. 1955 erschien sein erster Roman (Philip en de anderen), der drei Jahre später auch in Deutschland unter dem Titel Das Paradies ist nebenan veröffentlicht wurde (und 2003 in der Neuübersetzung von Helga van Beuningen unter dem Titel Philip und die anderen erneut eine große Lesergemeinde fand). Nooteboom berichtete 1956 als junger Autor über den Ungarn-Aufstand, 1963 über den SED-Parteitag, und fünf Jahre später über die Studentenunruhen in Paris (gesammelt in dem Band Paris, Mai 1968). Seine inzwischen in mehreren Bänden gesammelten Reiseberichte, die weniger Reportagen als vielmehr von genauer Beobachtung getragene, reflektierende Betrachtungen sind, festigten Nootebooms Ruf als Reiseschriftsteller. 1980 fand Nooteboom zurück zur fiktionalen Prosa und erzielte mit dem inzwischen auch verfilmten Roman Rituale (Rituelen) große Erfolge. Sein umfangreiches Werk, das in viele Sprachen übersetzt ist, umfaßt Erzählungen, Berichte, Gedichte und vor allem große Romane wie Allerseelen (Allerzielen). Die neun Bände seiner Gesammelten Werke enthalten neben den bereits publizierten Büchern zahlreiche erstmals auf deutsch vorliegende Texte.
Cees Nooteboom lebt in Amsterdam und auf Menorca.

Angaben nach Suhrkamp Verlag, aktualisiert im September 2013

Artikel über Nooteboom in literaturkritik.de:

Erfinder einzigartiger Bildwelten.
Ausstellungen und Publikationen zum 500. Todestag des grotesken Realisten Hieronymus Bosch
Von Klaus Hammer
Ausgabe 08-2016

Hybridation.
Die Gedichte von Cees Nooteboom kreuzen Sprache und Malerei
Von Thorsten Schulte
Ausgabe 10-2013

Heimweh nach Büchern.
Gedichte und ein Sammelband zum 80. Geburtstag des Schriftstellers Cees Nooteboom
Von Peter Mohr
Ausgabe 09-2013

Poeta doctus.
In „Briefe an Poseidon“ erklärt Cees Nooteboom sogar einem Gott die Welt
Von Jens Zwernemann
Ausgabe 01-2013

Die alten Männer und das Meer.
Wanderungen durch Erinnerungslandschaften mit Cees Nooteboom
Von Nadine Ihle
Ausgabe 05-2009

Ein Leben - auf mehrere Länder verteilt.
"Roter Regen" - zum 75. Geburtstag des Schriftstellers Cees Nooteboom
Von Peter Mohr
Ausgabe 08-2008

Wenn der Engel zur Masseurin wird.
Cees Nootebooms Roman "Paradies verloren"
Von Peter Mohr
Ausgabe 08-2005

Mit dem Rucksack auf dem Weg ins Ich.
Cees Nootebooms Roman "Philip und die anderen" ist bereits 50 Jahre alt und noch kein bisschen angestaubt
Von Annemarie Weber
Ausgabe 12-2003

Reisen als Passion und Profession.
Cees Nootebooms Aufzeichnungen "Nootebooms Hotel"
Von Peter Mohr
Ausgabe 01-2001





Aktualisiert am 2013-09-28 12:16:27
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort