Suche  

Autoren : Hettche, Thomas

Unterkategorie
 
Thomas Hettche, geb. am 30.11.1964 in Treis bei Gießen, studierte in Frankfurt Philosophie und Germanistik. Nach Stipendienaufenthalten u. a. in Krakau, Venedig, Stuttgart, Rom und Los Angeles lebt er mit seiner Familie in Berlin. Essayistische Veröffentlichungen vor allem in der „FAZ“ und der „Neuen Zürcher Zeitung“. Juror des „Ingeborg-Bachmann-Wettbewerbs“ in Klagenfurt. Herausgeber der literarischen Online-Anthologie „NULL“.

Angaben nach Verlag Kiepenheuer & Witsch, Oktober 2010

Artikel über Hettche in literaturkritik.de:

Zeit vergeht.
Ökonomie der Exotik in Thomas Hettches neuem Roman „Pfaueninsel“
Von Andreas Solbach
Ausgabe 10-2014

Das Klopfen der Käfer im Gebälk.
Thomas Hettches „Totenberg“ erkundet die Dimensionen des Eigenen in zehn Essays
Von André Schinkel
Ausgabe 08-2013

Sturmwarnung.
Thomas Hettche erzählt in seinem Roman „Die Liebe der Väter“ mit viel Gespür für Atmosphäre und Stimmungen eine unglückliche Vatergeschichte
Von Beat Mazenauer
Ausgabe 10-2010

Into the great wide open.
Thomas Hettches Roman "Woraus wir gemacht sind"
Von Markus Steinmayr
Ausgabe 10-2006

Null.
Ein Literatur-Hypertext-Experiment geht konventionelle Wege
Von Stefanie Philipp
Ausgabe 07-2001

Kabinett der Körper.
Thomas Hettches Spurensuche am Canal Grande
Von Felix Müller
Ausgabe 04-2000

Komik und Emotionalität.
Die Literatur der neunziger Jahre
Von Lutz Hagestedt
Ausgabe 02-1999




Aktualisiert am 2010-10-09 20:26:06
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort