Suche  

Autoren : Eke, Norbert Otto

Unterkategorie
 
Norbert Otto Eke ist Professor für Neuere deutsche Literatur und Literaturtheorie an der Universität Paderborn. Seine Arbeitsgebiete sind: Dramengeschichte, Literaturtheorie, Literatur zwischen Spätaufklärung und Vormärz, Gegenwartsliteratur und –theater, Literatur und Shoah.

Angaben nach Aisthesis Verlag und Universität Paderborn, aktualisiert im September 2014

Artikel über Eke in literaturkritik.de:

Operation am wachsenden Werk.
Das von Norbert Otto Eke herausgegebene Herta Müller-Handbuch verfolgt ein doppeltes Ziel
Von Natalie Moser
Ausgabe 11-2017

Verworfen und recycelt.
„Entsorgungsprobleme“ widmet sich Müll in der Literatur
Von Christina Gehrlein
Ausgabe 09-2015

Theater – Bühne – Raum.
Das Herausgebertrio Norbert Otto Eke, Ulrike Haß und Irina Kaldrack veröffentlicht Beiträge zu Raumpraktiken im Theater
Von Vanessa Renner
Ausgabe 10-2014

Der öffentliche Autor.
Parcours der Paderborner Poetik-Dozenten: Hartmut Steinecke, Norbert Otto Eke und Alo Allkemper haben den Band „Poetologisch-poetische Interventionen. Gegenwartsliteratur schreiben“ herausgegeben
Von Michael Braun
Ausgabe 03-2013

Überhöhung zum Heiligen.
Ein Briefwechsel zwischen Thomas Valentin und Hermann Hesse
Von Georg Patzer
Ausgabe 08-2012

Alo Allkemper und Norbert Otto Eke erklären Literaturwissenschaft kompakt
Ausgabe 01-2007

Erinnern kompakt.
Ein Sonderheft der Zeitschrift für deutsche Philologie über die Begriffe "Erinnerung" und "Gedächtnis"
Von Thomas Neumann
Ausgabe 12-2006

Literatur und Holocaust.
Ein Sammelband untersucht den Stellenwert der Shoah in der deutschsprachigen Literatur seit 1945
Von Magnus Klaue
Ausgabe 07-2006

Konturen des Nachmärz.
Ein Sammelband über Bruch und Kontinuität zwischen Vormärz und Nachmärz
Von Christina Ujma
Ausgabe 09-2004




Aktualisiert am 2014-09-08 11:18:57
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort