Suche  

Autoren : Sichtermann, Barbara

Unterkategorie
 
Barbara Sichtermann, 1943 in Erfurt geboren, gilt als eine der Intellektuellen der 68er-Generation. Sie spielte nach dem Abitur zunächst Theater in Bochum, ehe sie 1968 nach West-Berlin zog und Sozialwissenschaften und Volkswirtschaft studierte. In ihrem breit gefächerten Werk beschäftigt sie sich mit der Emanzipation von Frauen, der Kindererziehung, Sexulität in der Pubertät, dem Fernsehkonsum, Karl Marx, berühmten Frauen. Sie hat auch zwei Romane geschrieben: "Vicky Viktory", 1995; "Fremde in der Nacht", 1998. 2015 bekam Barbara Sichtermann den Theodor-Wolff-Preis für ihr Lebenswerk.

J.G.

Angaben nach Wikipedia und Aufbau Verlag, Juni 2017

Artikel über Sichtermann in literaturkritik.de:

Die Häuser denen, die drin wohnen.
Barbara und Kai Sichtermann bieten vielfältige Einblicke in die Geschichte der Hausbesetzung
Von Johannes Groschupf
Ausgabe 07-2017

Viele gar zu tolle Superwomen.
Barbara Sichtermann und Andrea Kaiser über Frauen vor und auf der Mattscheibe
Von Rolf Löchel
Ausgabe 03-2006




Aktualisiert am 2017-06-07 12:54:48
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort