Suche  

Autoren : Bukowski, Charles

Unterkategorie
 
Charles Bukowski wurde am 16. August 1920 in Andernach als Sohn eines in Deutschland stationierten amerikanischen Soldaten und einer Deutschen geboren. Er wuchs nach dem Umzug in die USA während der Wirtschaftskrise in Los Angeles auf. Nach einer schwierigen Kindheit und einer abgebrochenen Schulausbildung schlug er sich mit unzähligen schlechtbezahlten Jobs, in immer wechselnden, billigen Absteigen wohnend, durchs Leben. Mit 35 erlitt er eine schwere Magenblutung und intensivierte danach das Schreiben von Gedichten. Später verfasste er ebenfalls Kurzgeschichten und Romane. Erst ab 1970 konnte er, nachdem er jahrelang bei der Post als Briefsortierer gearbeitet hatte, vom Schreiben leben. 1994 starb Bukowski, nachdem er im Jahrzehnt zuvor durch seinen direkten, tabulosen Stil zum Kultautor („Dirty Old Man“) avancierte, dessen Werke auch verfilmt wurden. Heute ist Bukowski ein moderner Klassiker. Werke u.a.: „Der Mann mit der Ledertasche“ (1974), „Faktotum“ (1977), „Das Schlimmste kommt noch oder Fast eine Jugend“ (1983).

R.A.-H.

Angaben nach Wikipedia, Oktober 2017

Artikel über Bukowski in literaturkritik.de:

Eine Art Am-Leben-Bleiben.
Charles Bukowski sinniert in „Über das Schreiben. Briefe an meine Weggefährten und Gönner“ über die Literaturwelt und seinen Platz darin
Von Rafael Arto-Haumacher
Ausgabe 11-2017

Versemmelt.
Martin Semmelrogge liest Bukowski
Von Johannes Thomsen
Ausgabe 04-2004




Aktualisiert am 2017-10-04 10:29:55
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort